Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Einleitung

In den letzten Jahren hat sich das Umfeld in der Kommunikation stark verändert. Das hat auch Auswirkungen auf die Ereignis- und Krisenkommunikation. Dank Mobiltelefon, Internet und sozialer Medien hat die Bevölkerung heute die Möglichkeit, sich unmittelbar zu informieren und stellt den Anspruch an die Behörden, die Informationen rasch zur Verfügung zu stellen. Auch die Medienschaffenden erwarten, dass die Behörden rasch und umfassend über alle die heute zur Verfügung stehenden Kanäle informieren. Dies wiederum stellt einen hohen Anspruch an die Verantwortlichen der Führungsorgane aller Stufen.

Praxistaugliches Instrument

Dieser Leitfaden zur Ereignis- und Krisenkommunikation trägt diesem Wandel Rechnung. Ziel des Leitfadens ist es, den Verantwortlichen der Führungsorgane auf allen Stufen ein praxisbezogenes Instrument mit den allgemein gültigen Grundsätzen der modernen Krisenkommunikation in fein portionierten Textteilen ergänzt mit Checklisten zur Verfügung zu stellen.

Auch die neuen technischen Informationsmittel sind berücksichtigt. Zudem werden diese gleich für die Publikation genutzt. Der neue Leitfaden ist auf www.be.ch/krise online und mobiletauglich verfügbar. Damit kann er von den Verantwortlichen jederzeit und überall, auch auf dem Schadenplatz, per Tablet oder Smartphone zur Unterstützung beigezogen werden.

Hilfsmittel nicht nur für Behörden

Der Leitfaden ist nicht verbindlich, sondern dient den betroffenen Stellen als Hilfsmittel. Das Amt für Kommunikation (KomBE) passt die Online-Version laufend der neusten Entwicklung an.

Der Leitfaden ist ein Angebot für die Vorbereitung und Bewältigung der Kommunikation und der Information der Bevölkerung bei Katastrophen, in Notlagen und bei Grossereignissen. Er dient den Informationsverantwortlichen der Führungsorgane als geeignete Grundlage für die Erarbeitung eines Kommunikationskonzepts. Dieses bildet die Basis, um das Ereignis oder die Krise aus kommunikativer Sicht bestmöglich zu bewältigen.

Auch wenn der kantonale Leitfaden für die Führungsorgane gemacht ist, kann er auch anderen Behörden, Organisationen oder Institutionen wie zum Beispiel Gemeinden, Spitäler oder Schulen für ihre Kommunikationstätigkeit dienen. Der Leitfaden dient auch als Schulungsdokument des Kantonalen Führungsorgans (KFO).

 


Weitere Informationen

Stand: 12. März 2016

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.kommunikation.sites.be.ch/kommunikation_sites/de/index/navi/index/einleitung.html